Eigene Comicfigur erstellen – Beispiel Schildkröte

Goebie zeigt Dir in diesem Training die relevanten Schritte zur Erstellung einer Comicfigur.

Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

Photoshop

Vorbereitung: Selbst erstelltes Scribble/Vorlage einer Figur einscannen und in Photoshop mithilfe der Gradation (Weiß-/Schwarzpunkt) die schwachen Linien hervorheben. Speichern der Vorlage als TIFF.

 

Illustrator CS

Hinweis für Einsteiger:

 

1. Illustrator öffnen und über Datei>Neu… ein Dokument mit folgenden Einstellungen erstellen:

 

2. Scribble/Vorlage über Datei>Platzieren… mit der Einstellung Verknüpfen und als Vorlage auswählen. Das Scribble wird automatisch in der Zeichenfläche positioniert.

 

3. Neue Ebene über der Vorlage erstellen und – durch Doppelklick auf diese – umbenennen (im Beispiel „Auge“).

 

4. Mit dem Ellipsen-Werkzeug (Kontur: 1pt. Schwarz, Fläche: Weiß) das Auge nachzeichnen.

 

5. Mit dem Direktauswahl-Werkzeug einzelne Punkte der Kontur auswählen und leicht verschieben, sodass eine Duktuslinie entsteht (Duktus=Wechsel zwischen dick und dünn).

 

Tipp: Mit Strg+Y kommt man in den Modus Pfadansicht. In diesem Modus ist es meist einfacher, einzelne Punkte, Linien bzw. Flächen auszuwählen.

 

6. Unter der Pfadansicht die weiße Füllfläche auswählen und über Objekt>Verlaufsgitter erstellen… modifizieren.

 

7. Mit dem Direktauswahl-Werkzeug einzelne Punkte im unteren Bereich auswählen und mit Grau (als Schattierung des Auges) füllen sowie – falls notwendig – leicht verschieben.

 

8. Mit dem Ellipsen-Werkzeug die Pupille (Füllung: Schwarz) und deren Glanzlichter (Füllung: weiß) zeichnen.

9. Neue Ebene für den Körper erstellen. Mit dem Zeichenstift-Werkzeug (Füllung: keine, Kontur: 1pt. Schwarz) die Konturen des Körpers nachzeichnen. Die einzelnen Pfade wiederum in Konturlinien umwandeln und variabel mit dem Einzelauswahl-Werkzeug in Duktuslinie verändern.

10. Letzten Endes alle Duktuslinien dieser Ebene auswählen und mithilfe des Pathfinders zusammenfügen (Beachte hierbei, dass die Linien sich überall überlappen!) Über Objekt>Aussehen umwandeln die Konturenfläche vereinheitlichen.

 

11. Um dem Körper Farbe zu verleihen, duplizieren (kopieren & einfügen) wir die Konturenfläche und wählen mit dem Einzelauswahl-Werkzeug den inneren Pfad aus. Dieser wird nun einfach gelöscht und die somit entstandene Fläche mit einer Fleischfarbe (15y 8m) gefüllt. Mit Objekt>Anordnen>Nach hinten stellen wird die Fläche hinter die Kontur geschoben.

 

12. Für die leichte Wangenrötung wird mit dem Ellipsen-Werkzeug (Füllung: 15y 8m, Kontur: keine) ein kleiner Kreis aufgezogen und über Objekt> Verlaufsgitter erstellen… modifiziert. Auch hier werden – wie beim Auge – einzelne Punkte ausgewählt und mit 30m eingefärbt.

 

13. Nun eine neue Ebene für die hinteren Körperteile erstellen und unter die Körper-Ebene schieben. Beim Zeichnen genauso verfahren wie bei der Körper-Erstellung.

14. Für den Panzer wird ebenso eine neue Ebene angelegt und über die Körper-Ebene geschoben. Zum besseren Nachzeichnen die Ebenen des Körpers sowie der hinteren Körperteile ausblenden und bei Erstellung genauso verfahren wie beim Körper. Als Füllfarbe habe ich 50c 90m verwendet.

15. Da die Panzerfläche (zumindest bei mir) nicht geschlossen ist, wähle ich mit dem Einzelauswahl-Werkzeug die zwei offenen Punkte aus und verbinde sie über Objekt>Pfad>Zusammenfügen… . Mit dem Anker-konvertieren-Werkzeug (das sich unter dem Zeichenstift-Werkzeug befindet) kann man Anfasser hinzufügen, um einen weichen Übergang der Linien zu erhalten.

 

16. Für die Panzerfläche wird über Objekt>Verlaufsgitter erstellen… ebenso ein Gitter (Zeilen: 16, Spalten: 16) erstellt und anschließend die einzelnen Punkte mit einem helleren (40c 80m) und dunkleren Violett (60c 100m) für den Licht- / Schatteneffekt modelliert.

17. Um dem Panzer ein wenig Struktur zu verleihen, wird eine freie Form mit dem Zeichenstift-Werkzeug (Füllung: 60c 100m, Kontur: keine) erstellt.

 

18. Die freie Form kann über Effekt>Verkrümmungsfilter dem Panzer wölbungsartig angepasst werden. Anschliessend über Objekt>Aussehen umwandeln… die Form modifizieren.

 

19. Durch mehrfaches Kopieren und Einfügen der freien Form den Panzer bedecken. Zum Schluss alle Formen auswählen und über Effekt>Stilisierungsfilter mit einem Schein nach innen (Farbe: 50c 90m) versehen.

 

20. Eine neue Ebene erstellen und mit dem Zeichenstift-Werkzeug (Füllung: Schwarz, Kontur: keine) die Haare nachzeichnen.

 

21. Die Schildkröte ist im Prinzip fertig. mithilfe der Pinselspitzen »Grünes Gras« und «Gänseblümchen« kann man noch zusätzlich einen Rasen zeichnen. Für die Schmetterlinge habe ich vorgefertigte Symbole in farblich abgewandelter Form verwendet.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training