Praxisbeispiel: Wallpaper

Goebie zeigt Dir in diesem Training die relevanten Schritte zur Erstellung eines eigenen Wallpapers.

Software: Illustrator CS/CS2

Schritt 1:

Über Datei>Neu… ein neues Dokument mit folgenden Einstellungen anlegen:

Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

Schritt 2:

Ein Vorlagenbild eines Bären laden, über Datei>Platzieren… dessen Ebene fixieren und eine neue Ebene erstellen.

Schritt 3:

Mit dem Zeichenstift-Werkzeug die Außenkonturen nachzeichnen (Kontur: Schwarz, Fläche: keine) …

… und mit dem Direktauswahl-Werkzeug einzelne Punkte – falls notwendig – nachbearbeiten.


Anschließend die Fläche mit Schwarz füllen.

Schritt 4:

Neue Ebene erstellen und das Vorlagenbild einer Coca-Cola-Flasche laden. Diese Ebene ebenfalls fixieren und darüber eine neue Ebene erstellen. Mit dem Zeichenstift-Werkzeug dieses Mal nur die eine Hälfte der Kontur nachzeichnen (Kontur: Schwarz, Fläche: keine).

Schritt 5:

Über Effekt>3D>Kreiseln der Coca-Cola-Flaschen-Kontur einen 3D-Effekt verleihen. Dabei ist es sehr hilfreich, die Vorschau und Weitere Optionen zu aktivieren.

So könnte bei euch dann das Ergebnis in etwa aussehen.

Schritt 6:

Um dem Ganzen etwas Farbe zu verleihen, erstellen wir den Hintergrund auf einer neuen Ebene. Über Fenster>Transformieren kann man das Fenster für die genaue Positionierung der Elemente öffnen.

Nun wählen wir das Rechteck-Werkzeug (Kontur: keine, Fläche: dunkelrot) und ziehen nur eine kleine Fläche auf. Über das Transformationsfenster geben wir jetzt die genauen Werte ein:


Beachte: Bei der Höhe und Breite kann man die Werte 1024 Px bzw. 768 Px eingeben. Sie werden dann automatisch von Illustrator umgerechnet.

Schritt 7:

Hintergrundebene fixieren und über der Flaschenebene eine neue Ebene für die Wasserperlen erstellen. Mit dem Ellipsen-Werkzeug (Kontur: Weiß, Fläche: keine) ein kleines Oval auf der Flasche aufziehen.

Für dessen Füllung verwenden wir diesmal einen vorgefertigten Grafikstil. Im Fenster Grafikstile gehen wir rechts oben auf den kleinen Button und öffnen über Grafikstil-Bibliothek öffnen das Fenster Schaltflächen und Rollover.

Nun haben wir eine große Auswahl an vorgefertigten Stilen, mit denen wir unsere Wasserperle versehen können.


Ich habe für meinen Wassertropfen “Kugel Aqua Mausklick” übernommen.

Schritt 8:

Über das Fenster Aussehen können wir nun sehen,  welche Effekte auf das Oval angewendet wurden.

Diese Effekte kann man nun ganz leicht durch Doppelklick variieren und verändern. Im Fenster Transparenz hat man des Weiteren die Möglichkeit, den Wassertropfen – ähnlich wie in Photoshop – mit Ebeneneffekten zu versehen.

Schritt 9:

Nun die Wasserperle über Strg+C und Strg+V mehrfach kopieren und mit variablen Größen über die Flasche verteilen. Ebene fixieren.

Schritt 10:

Für die Welle eine neue Ebene erstellen und direkt über der Hintergrundebene positionieren. Mit dem Zeichen-Werkzeug (Kontur: Weiß, Fläche: keine) eine geschwungene Linie über die ganze Fläche zeichnen. Über das Fenster Pinsel die Pinsel-Bibliothek öffnen > Kalligrafisch und die Pinselspitze “15 Pt flach” wählen.

Schritt 11:

Über das Fenster Aussehen auf die Kontur doppelklicken. Hier öffnet sich dann das Fenster für die Pinseloptionen, in dem man Veränderungen vornehmen kann.

Schritt 12:

Nun die Kontur über Objekt>Aussehen umwandeln in eine Fläche konvertieren. Die Gruppierung dieser Fläche aufheben und über Ansicht>Pfadansicht die mittlere Linie auswählen und löschen. Die weiße Wellenfläche auswählen und über Objekt>Transformieren>Skalieren … vergrößern, sodass sie über die seitlichen Ränder des Formats ragen.

Schritt 13:

Um die überstehenden Flächen an den Seiten zu entfernen, ein Rechteck aufziehen und darüber legen. Mit der Shift-Taste zusätzlich die Wellenfläche auswählen und über den Pathfinder trennen.


Auf der anderen Seite ebenso die überstehende Fläche trennen, Gruppierung aufheben und auf beiden Seiten die überstehenden Flächen löschen.

Schritt 14:

Über das Grafikstil-Fenster die Bibliothek für 3D-Effekte öffnen und “3D-Effekt 11” auswählen.

Im Aussehen-Fenster auf “3d Extrude & Bevel” doppelklicken und folgende Änderungen vornehmen:

Schritt 15:

Eine neue Ebene erstellen und mit dem Text-Werkzeug (Kontur: keine, Fläche: Weiß) einen Spruch im Coca-Cola-Look schreiben. Den passenden Font gibt es unter: www.1001freefonts.com mit dem Fontnamen “Loki Cola”.

Schritt 16:

Im Nachhinein kann man nun die verschiedenen Objekte so auf der Fläche verteilen, wie es einem am besten gefällt. Bei mir sieht es zum Schluss so aus:

Schritt 17:

Um es als Desktopbild einzurichten, exportiert man es entweder von Illustrator aus gleich ins JPG-Format (allerdings muss man es da zusätzlich in Photoshop “beschneiden”) oder man öffnet es gleich in Photoshop, um es zu konvertieren.

Viel Spaß.

Goebie

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training