Adobe Illustrator – Grundlagen: Texte importieren

Es gibt in Illustrator sehr vielfältige Möglichkeiten, Texte zu importieren. Dabei gibt es allerdings einiges zu beachten (vor allem bei Word- und Textdateien). Was genau, wird hier erklärt.

Adobe Illustrator unterstützt sehr viele Möglichkeiten, unterschiedliche Dateiformate zu importieren. Am wichtigsten sind dabei folgende zu nennen: Word (bis 2007) für Win/Mac, RTF und reiner Text.

Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

 

Wenn ich Text aus einer Datei importiere, anstatt ihn zu kopieren und einzufügen, bleiben die Zeichen- und Absatzformatierungen weitestgehend erhalten.

Wichtig: Beim Importieren sollte darauf geachtet werden, ob auch tatsächlich alle enthaltenden Schriften auf dem System installiert sind, weil sonst die Schriften ersetzt werden. Zum Importieren von Text klicke ich auf Menü>Datei>Öffnen (wird bei Word-Dateien in RGB geöffnet).

 

Möchte ich den Text in ein vorhandenes Dokument importieren, klicke ich auf Menü>Datei>Platzieren (wird in CMYK bzw. im festgelegten Dokumentfarbmodus eingefügt).

 

Bei Word-Dateien werden die Absatz- und Zeichenformate mit importiert.

 

Beim Importieren in ein CMYK-Dokument werden die Buchstaben von Word-Dateien nicht mit einem 100% Schwarz gefüllt, sondern beinhalten alle 4 Farben. Dies sollte möglichst nach dem Import geändert werden (Farbe Black in Schwarz konvertieren).

 

Wenn ich eine Word-Datei importiere, kann ich einstellen, ob ein eventuell vorhandenes Inhaltsverzeichnis, Fußnoten/Endnoten und Indextext mit importiert werden soll. Möchte ich keinerlei Textformatierungen mit importieren (es werden dann auch keine Zeichen- und Absatzformate importiert), wähle ich die Option Textformatierungen entfernen. Ansonsten sind neue Zeichen- und Absatzformate in den Bedienfeldern mit importiert. Es werden jedoch nicht, wie in InDesign, Bilder eingefügt.

 

Importiere ich eine TXT-Datei, gibt es ein paar Punkte zu beachten:

  • Ich muss den Zeichensatz und die Plattform angeben, mit dem bzw. auf der die Datei erstellt wurde. In den meisten Fällen ist es „ANSI“, außer, die Datei wurde für ausländische Projekte erstellt.
  • Ich sollte auch unter Zusätzliche Wagenrückläufe bestimmen, wie Illustrator zusätzliche Wagenrückläufe in der Datei behandeln soll. Mit Wagenrückläufen sind Absatzendezeichen gemeint (ein Enter). Das ist wichtig, wenn ich den Text für einen Blocksatz verwenden möchte. Denn habe ich in der Text-Datei nach jeder Zeile ein Enter gedrückt, wird das so sonst nichts mit dem Blocksatz. Manchmal kommt es auch vor, dass zusätzliche Leerzeilen entstehen. Diese sollten dann auch mit der Option Zwischen Absätzen entfernen gelöscht werden.
  • Die Option Zusätzliche Leerzeichen sorgt dafür, dass Illustrator mehrere aufeinander folgende Leerzeichen durch Tabulatoren ersetzt. Die Anzahl der zu ersetzenden Leerzeichen kann ich auch definieren.

In diesem Beispiel habe ich alle Optionen aktiviert:

 

In diesem Beispiel habe ich die zusätzlichen Wagenrückläufe-Optionen deaktiviert und der Text hat jetzt die Absätze, wie ich sie auch in der Textdatei vorgesehen hatte:

 

Darum ist es wichtig, zu schauen, welche Option jeweils am besten ausschaut. Manche Textdateien sind schlecht formatiert, sodass eventuell die beiden Optionen helfen, den Text von den Absätzen in Illustrator  besser zu formatieren.

Text aus älteren Versionen vor der CS1.0-Version verursachen diverse Probleme. Ich kann z. B. eine Illustrator-10-Datei öffnen und bekomme einen Dialog, den alten Text gleich in neuen Text umzuwandeln.

 

Nachträglich geht das auch unter Menü>Schrift>Alter Text>Ganzen alten Text aktualisieren.

 

Ich kann einzelne Passagen auch durch einen Klick mit dem Textwerkzeug umwandeln und davon gleichzeitig eine Kopie erstellen, um eventuelle Layoutänderungen besser nachvollziehen zu können.

 

Diese kann ich dann wiederum im Schriftmenü ein- oder ausblenden und löschen bzw. das geht auch im Ebenenbedienfeld.

 

Hinweis: Formatierungen aus der Zwischenablage von Photoshop werden 1:1 übernommen.

 

Aus InDesign leider nicht.

 

Tipp: Wenn ich einen Text aus der Zwischenablage kopiere, wird dieser Text als Punkttext eingefügt. Besser: Textbox aufziehen, damit der Text aus der Zwischenablage als Fließtext eingefügt wird.

 

Denn Flächentext kann ich auch mit einem Blocksatz formatieren.

 

Wenn ich einen Text innerhalb von Illustrator kopiere und einfüge, dann werden die dazugehörigen Absatzformate mit kopiert.


Hinweis: Ich weiß nicht genau, ob es ein Bug ist oder gewollt: Die Zeichen- und Absatzformatierungen werden nur mitkopiert, wenn ich den Text direkt mit Strg+V in ein neues Dokument  einfüge, und zwar nicht in eine vorher aufgezogene Flächentextbox. Komischerweise funktioniert das mit dem Flächentext über einen Trick: Wie ich es vorher  beschrieben habe, per Strg+V einfügen. Jetzt kann ich diesen wieder löschen (sogar das neu eingefügte Zeichenformat kann ich dabei löschen, wenn ich will) und dann den Text wiederum in einen Flächentext einfügen. Jetzt werden die Zeichenformate automatisch mit eingefügt.

Das Video zum Tutorial findest Du hier.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training