Adobe Illustrator – Grundlagen – Texte verketten

Tutorials 12. Februar 2012 – 0 Kommentare

Hat man einen Flächentext, der sehr viel Text einnimmt, wird man irgendwann merken, dass der Platz nicht reicht. Dann entsteht automatisch ganz unten rechts ein zusätzlicher-Text-Icon in Rot. Es wird mir aber erst angezeigt, wenn ich den Text mit dem Auswahlwerkzeug ausgewählt habe.

Jetzt habe ich die Möglichkeit, diesen einmal anzuklicken und in der vorhandenen oder einer neuen Zeichenfläche weiterlaufen zu lassen. Das Geniale dabei: Die Größe der neuen Textbox wird genau von der vorhandenen übernommen.

Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

 

Möchte ich das nicht, dann ziehe ich die Größe für die neue Textbox selbst auf. TIPP: Hilfslinien anlegen. Ich kann auch mehrere Textboxen auswählen und dann innerhalb dieser Boxen die Position ausrichten.

 

Wichtig zu wissen: Jedes Flächentextobjekt hat einen Eingang und einen Ausgang, über den ich eine Verknüpfung mit anderen Objekten herstellen und eine verknüpfte Kopie des Textobjekts erstellen kann. Ein leerer Ein- oder Ausgang bedeutet, dass der gesamte Text sichtbar und das Objekt nicht verknüpft ist.

 

Ein Pfeil in einem Ein- oder Ausgang zeigt an, dass das Objekt mit einem anderen Objekt verkettet ist.

 

Ein rotes Pluszeichen in einem Ausgang signalisiert, dass das Objekt weiteren Text enthält. Dieser nicht sichtbare Text wird als zusätzlicher Text bezeichnet.

 

Ich habe auch die Möglichkeit, wenn ich mehrere Textboxen habe, diese mit dem Auswahl-Werkzeug anzuklicken und dann über Menü>Schrift>Verketteter Text>Erstellen zu verketten.

 

Außerdem kann ich den zusätzlichen Text in vorhandenen Textboxen laufen lassen. TIPP: Pfadansicht einblenden. Das funktioniert aber nur, wenn ich genau auf den Pfad klicke und sich dabei der Mauszeiger zu einer Kette ändert.

 

Richtig gut macht sich das bei einem Spalten-Design wie in einer Zeitung. Ich lege dann links und rechts Textboxen dazu an, die miteinander verknüpft sind. Der Text kann darunter auch wieder einspaltig werden. Alles ist möglich.

Natürlich kann ich nicht nur in Textboxen den Text weiterlaufen lassen, sondern in jeder x-beliebigen Form, die dann in einen Flächentext umgewandelt wird.

 

Auch auf Pfaden ist das möglich:

 

Die Linien zeigen mir den Weg des verknüpften Textes. Stören die roten bzw. blauen Linien, klicke ich auf Menü>Ansicht>Textverkettungen ausblenden. Habe ich mehrere verknüpfte Flächentexte und ich lösche einen, wird nicht der Text, sondern nur die Verknüpfung gelöscht!

Die folgenden Möglichkeiten stehen mir außerdem zur Verfügung:

• Soll die Verkettung zwischen zwei Objekten unterbrochen werden, doppelklicke ich auf den Ein- bzw. Ausgang an einem Ende der Verkettung. Der Text fließt in das erste Objekt.

 

• Soll ein ausgewähltes Objekt in einer Textverkettung zurückgewandelt werden, wähle ich Menü>Schrift>Verketteter Text>Auswahl zurückwandeln. Der Text fließt in die nächste Textbox.

 

• Sollen alle Verkettungen entfernt werden, wähle ich Menü>Schrift>Verketteter Text>Verkettung entfernen. Der Text bleibt an seiner Stelle.

 

Ich kann natürlich auch Texte über mehrere Zeichenflächen miteinander verknüpfen:

Das Video zu diesem Tutorial findest Du hier.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Elemente sind erlaubt:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>