Adobe Illustrator – Grundlagen: Grafiken von Text umfließen lassen, Suchen und Ersetzen

Tutorials 6. Februar 2012 – 0 Kommentare

Keiner möchte viel Text lesen. Grafiken lockern dabei die Seite auf. Ist jedoch die Illustration/das Foto nicht so breit wie die eigentliche Textseite, dann sollte unbedingt eine Konturenführung aktiviert werden. Dabei gibt es mehrere Ansätze, um schnell und clever ein Umfließen vor allem für transparente Grafiken zu realisieren.

Das Suchen und Ersetzen von Texten sollte jeder beherrschen. Was dabei zu beachten ist und wie sogar Schriften gesucht und ersetzt werden können, wird hier erklärt.

Grafiken umfließen lassen

Keiner möchte viel Text lesen. Grafiken lockern dabei die Seite auf. Ist jedoch die Illustration/das Foto nicht so breit wie die eigentliche Textseite, dann sollte unbedingt eine Konturenführung aktiviert werden.

Zunächst füge ich eine Grafik ein. Ich mache das am liebsten per Drag&Drop aus meinem Dateimanager. Danach drücke ich oben im Steuerungsbedienfeld auf Einbetten.

Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

 

Jetzt klicke ich im Menü>Objekt>Umfließen>Erstellen.

 

Jetzt umfließt der Text meine Illustration/mein Foto (sofern die Grafik-Ebene über der Text-Ebene in der gleichen Ebenenhierarchie liegt). Beim Text muss es sich um einen Flächentext handeln, damit das Umfließen funktioniert.

 

Damit der Text aber genau um die Grafik fließt, werde ich jetzt über der Grafik einen Rahmen aufziehen und dann beides markieren und eine Schnittmaske mit der rechten Maustaste erstellen. Danach noch ein paar Ankerpunkte hinzugefügt und die Ankerpunkte dicht an die Grafik verschoben:

 

Jetzt noch schnell im Menü Objekt Umfließen aktivieren, und schon umfließt der Text meine Grafik.

 

Es gibt aber noch eine schnellere Methode. Dafür benutze ich den Tropfenpinsel. Einfach damit schnell das Objekt grob nachmalen:

 

Jetzt nur noch beide Objekte markieren (schwarze Fläche und den Fisch) und dann wieder eine Schnittmaske erstellen:

 

Zum Schluss nur noch wie immer im Menü>Objekt>Umfließen>Erstellen klicken:

 

Aber wie sagt man so schön: Mehrere Wege führen nach Rom bzw. zum Ziel. Darum hier noch eine Alternative:

Zunächst dupliziere ich den Fisch, den ich per Drag&Drop aus meinem Dateimanager in Illustrator eingefügt habe. Danach klicke ich oben auf Nachzeichneroptionen (dabei muss das Objekt markiert sein):

 

Jetzt das Objekt Umwandeln.

 

Mit dem Tropfenpinselwerkzeug nur noch schnell die weißen Stellen ausmalen:

 

Jetzt beides markieren (schwarzen Fisch + neu erstellte schwarze Fläche) und im Menü>Objekt>Zusammengesetzter Pfad>Erstellen klicken.

 

Jetzt den bunten Fisch, der als Kopie vorliegt, genau unter den schwarzen Fisch ziehen und dann beide Objekte markieren und eine Schnittmaske erstellen.

 

Zum Schluss nur noch wie immer im Menü>Objekt>Umfließen>Erstellen klicken:

 

Standardmäßig sind 6 Punkt Konturenführung eingetragen. Unter Menü>Objekt>Umfließenoptionen kann ich diesen Wert ändern.

 

Füge ich eine transparente PSD-Datei ein, funktioniert das Umfließen erst, wenn ich die Datei einbette:

 

Hat jedoch die Photoshop-Datei mehrere Ebenen und ist nicht mehr transparent, dann funktioniert das nicht. Anders verhält es sich bei Photoshop/TIFF-Dateien, die einen Beschneidungspfad enthalten. Bette ich diese Datei ein und gebe ihr dann eine Konturenführung, nimmt Illustrator den eingestellten Beschneidungspfad als Konturenführungsgrundlage.

Dazu gehe ich wie folgt vor: Ich werde zunächst das Objekt mit z. B. einem Zauberstab auswählen oder, wenn die Ebene schon freigestellt ist, mit gedrückter Strg-Taste und linker Maustaste auf die Ebene im Ebenenbedienfeld klicken. Danach blende ich mir das Pfad-Bedienfeld ein und klicke auf Arbeitspfad aus Auswahl erstellen:

 

Jetzt nur noch auf den neuen Arbeitspfad doppelt klicken und als normalen Pfad speichern. Name ist im Grunde egal. Jetzt noch auf das kleine Menüoptionsfeld klicken und die Option Beschneidungspfad aktivieren.

 

Jetzt wieder wie gewohnt die gespeicherte PSD-Datei in Illustrator per Drag&Drop einfügen, einbetten und Umfließen aktivieren.

 

WICHTIG: Damit das Umfließen von Objekten funktioniert, müssen folgende Hinweise beachtet werden:

– Objekt muss über dem Text in der Ebenenhierarchie liegen

– Text und Objekt müssen in der gleichen Ebene liegen (Text darf nicht in Ebene1 und Objekt in Ebene 2 liegen)

– Text darf nicht mit anderen Objekten gruppiert sein.

 

Suchen und Ersetzen

 

Mit der Suchen- und Ersetzen-Funktion habe ich die Möglichkeit, Zeichen, Wörter oder komplette Sätze zu finden und ggfs. zu ersetzen.

Ich finde diese nützliche Funktion unter Menü>Bearbeiten. In fast allen anderen Programmen gibt es für den Aufruf dieser Funktion ein Tastaturkürzel: Strg+F. Leider ist es hier nicht so voreingestellt, kann aber jederzeit in dem Tastaturkürzeldialog zugewiesen werden.

Hier habe ich jetzt wie in vielen anderen Programmen die Möglichkeit, nach bestimmten Zeichen, Wörtern usw. zu suchen und diese gleich zu ersetzen. Praktisch dabei ist die Option, auch durch Anklicken auf den Pfeil z. B. nach Sonderzeichen wie © zu suchen bzw. habe ich einen Text, der nur ein (C) enthält, kann ich dieses durch das Sonderzeichen © ersetzen.

 

Unten im Dialogfenster habe ich mehrere Optionen, die Suche einzugrenzen bzw. auszuweiten:

Groß-/Kleinschreibung: Sucht nur nach Textzeichenfolgen, deren Groß- und Kleinschreibung genau mit dem eingegebenen Suchtext übereinstimmt.

Ganzes Wort: Sucht nur nach ganzen Wörtern, die mit dem eingegebenen Suchtext übereinstimmen.

Rückwärts suchen: Durchsucht die Datei in der Stapelreihenfolge von unten nach oben.

Ausgeblendete Ebenen überprüfen: Sucht nach Text in ausgeblendeten Ebenen. Wenn diese Option deaktiviert ist, ignoriert Illustrator Text in ausgeblendeten Ebenen.

Gesperrte Ebenen überprüfen: Sucht nach Text in gesperrten Ebenen. Wenn diese Option deaktiviert ist, ignoriert Illustrator Text in gesperrten Ebenen.

Habe ich das Dialogfeld geschlossen, kann ich trotzdem weitersuchen lassen, indem ich auf Menü>Bearbeiten>Weitersuchen klicke. Praktisch ist es auch, wenn ich komplette Schriftarten suchen und ersetzen möchte, folgendes Dialogfeld aufzurufen: Menü>Schrift>Schriftart suchen. Mir werden dann alle im Dokument verwendeten Schriftarten aufgelistet und ich kann diese durch eine im Dokument vorhandene ersetzen oder aber ich klicke auf System und habe dann alle Schriftarten zum Ersetzen in der Auswahlliste.

Das Video zu diesem Tutorial findest Du hier.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Elemente sind erlaubt:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>