Adobe Illustrator – Grundlagen: Liniensegment-, Bogen-, Spirale-, Rechteckiges-Raster, Radiales-Raster-Werkzeug

Mit diesen Werkzeugen ist es mir möglich, schnell bestimmte Formen zu erzeugen, ohne lange mit dem Zeichenstiftwerkzeug arbeiten zu müssen. Das Gute an den Werkzeugen ist, dass jedes Werkzeug diverse Optionen zur Veränderung der Form bereitstellt.

Liniensegment-Werkzeug

Mit dem Liniensegment-Werkzeug ist es mir möglich, schnell einfache, gerade Linien erstellen. Dazu klicke ich an einer Stelle mit gedrückter Maustaste und lasse dann an einer anderen Stelle los.

Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

 

Möchte ich die Linie gefüllt haben, kann ich durch einen Doppelklick die Option Linie füllen aktivieren. Funktioniert auch, wenn ich nur einmal auf die Zeichenfläche mit dem Liniensegment-Werkzeug klicke.

 

Auch kann ich dort den Winkel und die Länge einstellen. Wenn ich die Option Linie füllen aktiviert habe, ist nur eine ganz feine Füllung zu sehen (dann darf aber keine Konturstärke eingestellt sein).

 

Ich könnte jetzt durch das Ankerpunkt-hinzufügen-Werkzeug noch weitere Punkte hinzufügen, um dann die Linie zu verändern und die Füllung besser sehen zu können.

Beim Ziehen kann ich auch die Shift-Taste gedrückt halten, um im 45°-Winkel die Linien zu zeichnen. Praktisch ist auch, dass ich während des Ziehens auch die Leertaste drücken kann, um die Linie noch währenddessen zu verschieben. Mit gedrückter Alt-Taste kann ich die Linie aus der Mitte heraus ziehen (beide Enden sind dann ab diesem Punkt gleich lang).

 

Bogen-Werkzeug

Mit dem Bogen-Werkzeug habe ich die Möglichkeit, ganz schnell und simpel einen Bogen zu erstellen, ohne mich mit dem Zeichenstiftwerkzeug abzumühen.

 

Halte ich dabei die Shift-Taste, sind die aufgezogene Breite und Höhe identisch. Auch kann ich, wie bei vielen anderen Werkzeugen, beim Aufziehen die Leertaste gedrückt halten, um den Bogen noch während des Erstellens zu verschieben. Mit der Pfeil-Taste oben/unten kann ich den Bogen steiler oder flacher gestalten.

Klicke ich nur einmal in meine Zeichenfläche, so kommt ein Dialogfeld, in dem ich noch genauere Einstellungen inkl. Vorschau vornehmen kann.

 

Klicke ich während des Ziehens die Taste C, kann ich die Bogen auch schließen lassen.


Drücke ich die Taste F, kann ich den Bogen auch spiegeln.

 

Spirale-Werkzeug

Möchte ich eine Spirale erstellen, benutze ich das Spirale-Werkzeug.

 

Während des Aufziehens kann ich mit der Pfeiltaste oben/unten die Länge der Spirale bzw. die Spiralwindungen einstellen.

 

Auch hier funktioniert das Verschieben mit der Leertaste während des Aufziehens. Drücke ich die Alt-Taste beim Verkleinern, so werden auch weniger Windungen angezeigt. Mit der Strg-Taste kann ich den Abstand der Windungen verändern. Mit der Taste R habe ich die Möglichkeit, die Spirale umzudrehen.

Auch hier habe ich die Möglichkeit, durch das einmalige Klicken in meiner Zeichenfläche einen Dialog aufzurufen:

 

Rechteckiges-Raster-Werkzeug

Mit dieser Funktion kann ich leicht ein Raster/Gitter erstellen.

 

Mit gedrückter Shift-Taste sind dann alle Kästchen gleich groß (also quadratisch), und mit gedrückter Alt-Taste ziehe ich das Raster aus der Mitte heraus (kann auch gleichzeitig gedrückt werden). Drücke ich die Pfeiltaste oben, so werden neue waagerechte Linien erzeugt bzw. die Pfeiltaste unten reduziert die Linien. Pfeiltaste rechts erhöht die senkrechten Linien und Pfeiltaste links reduziert diese. Mit der Taste C werden die Linien nach rechts hin immer schmaler und mit der Taste X genau umgekehrt.

 

Mit der Taste F werden die horizontalen Linien nach unten hin immer schmaler und mit der Taste V genau umgekehrt. Ich kann jetzt einzelne Raster z. B. mit interaktiv Malen füllen …

 

… bzw., auch wenn ich nur einmal klicke, in einem Dialogfeld alle Optionen genau einstellen.

 

Radiales-Raster-Werkzeug

Mit diesem Werkzeug erstelle ich Kreise, die durch Linien unterteilt und mit Segmenten erstellt sind.

 

Mit der Pfeiltaste rechts erhöhe ich die Anzahl der Unterteilungen, mit Pfeiltaste links verringere ich diese.

 

Pfeiltaste nach oben erhöht die Anzahl der Kreise und Pfeiltaste nach unten verringert diese. Mit der Taste C werden die Kreise nach außen vom Abstand her immer kleiner und mit der Taste X genau umgekehrt. Die Taste V schiebt die Unterteilungen nach rechts und F schiebt diese wieder nach links. Erstelle ich einen zusammengesetzten Pfad, so kann ich diesen mit einer Farbe füllen, und jeder zweite Ring ist dann gefüllt.

 

Ich kann damit auch einen schönen Strahl erstellen, indem ich in den Optionen z. B. 28 Unterteilungen definiere und mit dem Interaktiv-malen-Werkzeug jedes zweite Segment fülle:

 

Man kann diesen Strahl in leicht angepasster Farbumgebung (habe dafür einen kleinen Verlauf gewählt + eine Maske) dann in einen Flyer verwenden:

 

Und so würde der Strahl ohne aktivierte Maske aussehen:

Das Video zu diesem Tutorial findest Du hier.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training