Adobe Illustrator – Grundlagen: Radiergummi-, Schere-, Messerwerkzeug

In diesem Workshop wird der Umgang mit dem Radiergummi-, Schere-, Messerwerkzeug genau erklärt. Dabei werden auch sehr versteckte Möglichkeiten aufgezeigt.

Radiergummi

Mit dem Radiergummi kann ich schnell etwas vom Pfad entfernen.

Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

 

Radiert man z.B. durch ein Rechteck, wird dieses dann zerteilt.

 

Jetzt kann ich die Elemente bequem mit dem Auswahlwerkzeug verschieben:

 

Natürlich lassen sich alle möglichen Arten von Objekten entsprechend wegradieren. Aber aufgepasst: Nur wenn das Objekt/der Pfad ausgewählt ist, kann auch etwas entfernt werden, bzw. wenn kein Objekt ausgewählt ist, werden beim Löschen mit dem Radiergummi alle Ebenen mit einbezogen.

 

Sollte aber ein anderes Objekt ausgewählt sein, kann ein weiteres Objekt, das nicht ausgewählt ist, nicht wegradiert werden. Um in eine komplett horizontale oder vertikale Richtung zu radieren, halte ich die Shift-Taste gedrückt.

 

Soll um einen Bereich ein Auswahlrechteck (mit gleichzeitig gedrückter Shift-Taste wird es zum Quadrat) erstellt und dann der gesamte Inhalt dieses Rechtecks gelöscht werden, ziehe ich das Radiergummi-Werkzeug mit gedrückter Alt-Taste.

 

Durch einen Doppelklick auf das Radiergummi-Werkzeug oder durch Betätigung der Enter-Taste werden mir die Optionen angezeigt. Wie schon beim Pinsel kann ich auch hier den Winkel, die Rundheit und den Durchmesser einstellen. Sogar zufällige Werte lassen sich aktivieren (dabei nimmt z. B. der Durchmesser immer eine andere Größe an, sobald ich neu klicke).

 

Auch lassen sich natürlich komplexere Formen z. B. trennen. Dazu möchte ich in diesem Beispiel das Brautpaar (natürlich nur für diesen Workshop) trennen:

 

Ich radiere jetzt eine Linie, so weit, dass die Braut und der Bräutigam von der Fläche getrennt sind.

 

Und jetzt kann ich beide Objekte verschieben.


In Kombination mit dem Radiergummi ermöglicht der Tropfenpinsel ein denkbar unkompliziertes Zeichnen von Vektorgrafiken.

 

Schere

 

Mit der Schere kann ich Pfade aufschneiden. Habe ich z. B. einen Kreis erstellt, kann ich direkt an zwei Stellen klicken, und schon ist der Kreis halbiert. Das Ergebnis sieht dann so aus, dass ich eine feine Linie sehe: Das ist mein Schnitt.

 

Jetzt kann ich das Objekt, welches in zwei Teilen vorliegt, verschieben:

 

Ich kann aber nur geschlossene Pfade zerschneiden. In diesem Fall wäre der Pfad geöffnet; den kann ich aber schnell schließen, indem ich mit dem Direktauswahlwerkzeug beide Punkte auswähle und dann folgendes Symbol anklicke:

 

Schon ist das Objekt geschlossen.

 

Und jetzt könnte ich es auch wieder zerschneiden:

 

Messerwerkzeug

Mit dem Messerwerkzeug kann ich schnell einen Schnitt durchführen:

 

Mit gedrückter Alt-Taste kann ich dem Messerwerkzeug gerade Schnitte durchführen.

 

Möchte ich in einem 45°- bzw. 90°-Winkel schneiden, halte ich die Umschalt- und die Alt-Taste gedrückt. Für dieses Werkzeug gibt es keine Optionen; die Schnitte sind immer an der Stelle, wo ich geklickt habe.

 

Habe ich z. B. einen Kreis halbiert, wird der automatisch in zwei Teile geteilt, wobei beide Teile zu geschlossenen Pfaden werden.

Das passende Video zu diesem Tutorial findest Du hier.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training