Adobe Illustrator – Grundlagen: Verlaufswerkzeug

Tutorials 4. Januar 2012 – 0 Kommentare

Mit dem Verlaufswerkzeug kann ich auf meinen Pfaden Verläufe jeglicher Art einfügen. Diese lassen sich seit CS4 auch wunderbar direkt auf dem Pfad einstellen. Was es dabei zu beachten gibt, zeigt dieser Workshop.

Um das Verlaufswerkzeug aufzurufen, klicke ich das entsprechende Symbol in der Werkzeugleiste. Damit ich jedoch dieses Werkzeug überhaupt korrekt anwenden kann, sollte ich das Verlaufsbedienfeld mit Strg+F9 bzw., falls in der Bedienfeldleiste rechts zu sehen, einblenden. Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten, dem Pfad einen Verlauf hinzufügen: Entweder ich klicke in der Werkzeugleiste unten auf das Verlaufssymbol oder ich klicke im Verlaufsbedienfeld auf das Verlaufsvorschaubild (wobei das Objekt natürlich ausgewählt sein muss).


Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

 

Damit ich den Verlauf perfekt justieren kann, empfiehlt es sich seit CS4, den Verlaufsoptimierer einzublenden (Alt+Strg+G) den ich unter Menü>Ansicht finde. Ein Klick auf die Linie des Verlaufsoptimierers erzeugt eine neue Farbe, und darauf kann ich per Doppelklick die Farbe auch ändern.

 

An Anfang des Verlaufsoptimierers gibt es einen Kreis. Wenn ich den mit gedrückter Maustaste ziehe, kann ich den Verlauf verschieben, oder aber ich ziehe mit gehaltener linker Maustaste direkt in der Verlaufsoptimierungslinie.

 

Oder aber ich ziehe am Ende des Verlaufsoptimierers auf das kleine Kästchen und kann damit den Verlauf verlängern/verkürzen.

 

Ich kann sogar bei einem kreisförmigen Verlauf den Kreis des Verlaufs ellipsenförmig ändern, indem ich am Verlaufskreis oben bei der Begrenzung ziehe.

 

Auch kann ich an der Begrenzung den kompletten Verlauf drehen. Sogar den Mittelpunkt des Verlaufs kann ich verändern, sodass dieser z. B. ganz links anfängt und wie ein Lichtspot aussieht.

 

Wenn mir das ganze Vergrößern oder Verkleinern des Verlaufs mit dem Verlaufsoptimierer zu zeitaufwendig ist, kann ich auch wie in Photoshop einfach den Verlauf neu mit gedrückter linker Maustaste aufziehen.

 

Aus dem Verlaufsbedienfeld kann ich per Drag&Drop auch den Verlauf aus dem Vorschauverlauf auf ein nicht ausgewähltes Objekt hinüberziehen, damit dieses auch den Verlauf erhält.

 

Und so könnte ich z. B. auch bei Grußkarten schnell den Verlauf des Hintergrundes ändern, indem ich den Verlaufsoptimierer so anpasse, wie es mir gefällt:

 

Mit wenigen Klicks habe ich die Farbe des Verlaufs schnell verändert:

 

Trick: Ich kann mit Strg+Shift auch mehrere Objekte markieren und darüber einen Gesamtverlauf ziehen!

 

Das geht sogar bei unterschiedlich gefärbten Verläufen!

 

Ich kann jetzt sogar seit CS4 jedem Farbfeld eines Verlaufs eine andere Deckkraft geben bzw. auf komplett transparent umschalten. Dazu einfach ein Doppelklick auf die Farbe in meinem Verlaufsoptimierer, und dann nur noch die Deckkraft entsprechend ändern.

 

Mit gedrückter Shift-Taste kann ich sogar beim Ändern der Farbe alle Farbregler zusammen verschieben. Auch kann ich schnell auf meine Farbfelder zugreifen, indem ich auf das Farbfeldersymbol links unten klicke. Im Optionsmenü zum Ändern der Farben kann ich auch den Farbmodus ändern.

 

Auch den Farbraum der angebotenen Farben kann ich schnell bestimmen, indem ich mir das Optionsmenü aufrufe, sobald ich eine Farbe ändere:

 

Neue Farben füge ich dem Verlauf entweder durch einen Klick im Verlaufsregler hinzu oder aber ich ziehe mir eine Farbe aus dem Farbfelderbedienfeld direkt in den Verlaufsregler rein. Möchte ich eine Farbe nicht mehr haben, kann ich sie einfach mit gedrückter Maustaste aus dem Verlaufsregler herausziehen.

 

Tipp: Ich kann auch bei einem Verlauf eine relativ harte Farbkante erzeugen, indem ich zwei Farben sehr dicht aneinander füge.

 

Ich kann den Verlauf auch direkt im Verlaufsbedienfeld umkehren oder drehen lassen. Tipp: Ich kann beim Drehen direkt in das Feld hineinklicken und dann mit der Pfeiltaste oben/unten den Wert ändern. Mit gedrückter Shift-Taste geht das auch in 10er Schritten.

 

Ich kann auch meinen Verlauf oder meine Verläufe, sofern ich mehrere markiere, mit einem Klick anstatt linear kreisförmig umwandeln. Ein Doppelklick auf den Reiter im Bedienfeld oder in meinem Verlaufsoptimierer fügt eine neue Farbe hinzu, bzw. ich kann die Farben auch jederzeit verschieben, sodass der Verlauf härter/weicher wird. Bei den kleinen Diamanten oben kann ich die Härte des Verlaufs zusätzlich noch genauer bestimmen. Trick: Ich kann das Verlaufsbedienfeld auch breiter und höher ziehen, um den Verlauf noch besser einstellen zu können.

 

Per Drag&Drop kann ich meinen Verlauf aus dem Verlaufsbedienfeld in meinem Farbfelderbedienfeld ablegen und dann jederzeit darauf zugreifen bzw. andere Pfade damit färben. Auch kann ich im Farbfelderbedienfeld alle meine Farben + Verläufe speichern, indem ich oben auf das Optionsmenü klicke und dann auf Farbfeldbibliothek speichern, bzw. schneller geht’s, wenn ich unten links auf das Farbfeldbibliotheken-Symbol klicke.

 

Ich finde die neu gespeicherten Farbfelder unter der Bibliothek Benutzerdefiniert:

 

In den Farbfeldbibliotheken finde ich außerdem schon vorgefertigte Verläufe, die wirklich zu gebrauchen sind. Tipp: Ich kann mir eine Bibliothek aufmachen und dann mit dem Pfeil zur nächsten Bibliothek wechseln.

 

Spezialtrick: Möchte ich den Verlauf nur von der Farbe her geändert haben, kann ich das schnell mit dem Icon Bildmaterial neu färben oben im Steuerungsbedienfeld erledigen, indem ich im Dialog auf Bearbeiten klicke, dann das Kettensymbol schließe und jetzt den Farbkreis z. B. verschiebe.

 

Dirty Trick: Ich suche nach der Druck.ai Datei (liegt bei mir z. B. unter C:UsersPSD-Tutorials.deAppDataRoamingAdobeAdobe Illustrator CS5 Settingsde_DENew Document Profiles) und öffne diese. Nicht zu verwechseln mit der Druck.ai, die sich im Installationsverzeichnis von Illustrator befindet (die dient dazu, falls mal die Druck.ai im Windows-Verzeichnis defekt oder gelöscht ist, dass diese dann mit der Sicherungsdatei überschrieben wird).

 

Jetzt kann ich in meinem Farbfeldbedienfeld alle meine Lieblingsverläufe und Farben einfügen und dann die Datei speichern.

 

Sobald ich eine neue Datei erstelle, die das Druck-Profil hat, sind meine Verläufe gleich am Start.

Erstelle ich ein neues Dokument auf Grundlage eines Web-Profils, muss ich natürlich vorher erst die Web.ai bearbeiten, damit auch dort die Verläufe usw. gleich parat stehen.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Elemente sind erlaubt:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>