Adobe Illustrator – Grundlagen: Transformationswerkzeuge

Mit dem Drehen-Werkzeug, Spiegeln-Werkzeug, Skalieren-Werkzeug, Verbiegen-Werkzeug und Form-ändern-Werkzeug ist es möglich, Objekte bzw. Pfade schnell in ihrer Form zu verändern. Welche Besonderheiten dabei jedes einzelne Werkzeug hat, wird hier erläutert.

Drehen-Werkzeug

Wie der Name es schon vermuten lässt, kann ich mit diesem Werkzeug Objekte drehen. Ich selber benutze dafür ganz gerne das R-Tastaturkürzel. Es steht für Rotieren. Vorher muss ich aber das Objekt ausgewählt haben.

Wir empfehlen:
Illustrator-Video-Training - Basics und Tricks

 

Sobald ich es jetzt drehe, wird es standardmäßig um den Mittelpunkt gedreht. Dieser ist mit einem türkisfarbenen Kreuz zu sehen.

 

Den Drehpunkt kann ich durch Drag&Drop jederzeit verschieben. Mit gedrückter Alt-Taste kann ich den Drehpunkt ändern und in einem Dialog den Winkel per festem Wert definieren. Durch einen Doppelklick oder durch das Drücken der Enter-Taste kann ich den Dialog auch aufrufen. Den Winkelwert kann ich sogar mit den Pfeiltasten oben/unten ändern. Möchte ich das in 10er Schritten machen, halte ich dabei die Shift-Taste gedrückt.


Auch ist es mir möglich, dabei das Objekt gedreht zu kopieren. Mit gedrückter Shift-Taste rotiere ich mein Objekt im 45° Winkel.

 

Spiegeln-Werkzeug

Mit dem Spiegeln-Werkzeug kann ich schnell Objekte spiegeln. Das Tastaturkürzel ist O.

 

Es wird genauso wie beim Drehen-Werkzeug ein Mittelpunkt bzw. die Spiegelachse angezeigt, die mein Bezugspunkt zum Spiegeln ist. Ich kann jetzt per Maus das gespiegelte Objekt noch drehen.

 

Wenn ich die Maus loslasse, sieht es dann so aus:

 

Mit gedrückter Shift-Taste kann ich die gespiegelte Drehung auf 45° einschränken. Mit Doppelklick auf das Spiegeln-Werkzeug rufe ich einen Dialog auf, in dem ich die Achse der Spiegelung einstellen kann (horizontal/vertikal). Auch den Winkel kann ich im Dialog einstellen.

 

Die Spiegelachse kann ich jederzeit verschieben und dann anhand dieser Achse spiegeln. Mit gedrückter Alt-Taste kann ich wie schon beim Drehen-Werkzeug die Spiegelachse ändern und einen Dialog mit weiteren Einstellungen öffnen. Interessant zu wissen: Mit dem Auswahl-Werkzeug kann ich auch spiegeln. Dazu kann ich das Objekt direkt an einem der Anfasser per Drag&Drop in die andere Richtung ziehen. Jedoch ist es dann nicht 1:1 gespiegelt.


Dabei kann ich z. B. auch wieder diverse Tastenkombinationen wie die gedrückte Alt-Taste (spiegelt direkt vom Mittelpunkt aus) bzw. die gedrückte Shift-Taste (spiegelt proportional) ausprobieren.

 

Skalieren-Werkzeug

Das Skalieren-Werkzeug ist für das Vergrößern/Verkleinern von Objekten zuständig. Das Tastaturkürzel ist S.

 

Wichtig zu wissen beim Skalieren: Sollen Konturen und Effekte mit skaliert werden, so kann ich dies jederzeit in den Voreinstellungen (im Register Allgemein) einstellen …

 

… oder im Transformieren-Bedienfeld in den Optionen definieren.

 

Mit gedrückter Shift-Taste kann ich das Objekt proportional skalieren. Auch kann ich es sogar spiegeln. Den Bezugspunkt kann ich auch verschieben, um von dieser Stelle das Objekt zu vergrößern/verkleinern. Mit gedrückter Alt-Taste kann ich den Bezugspunkt verschieben und gleichzeitig einen Dialog mit diversen Einstellungen aufrufen.

 

Verbiegen-Werkzeug

Mit diesem Werkzeug kann ich mein Objekt verbiegen bzw. wie eine Schrift kursiv neigen.

 

Dabei muss ich jedoch sehr vorsichtig sein, weil das Werkzeug mein Objekt sonst extrem verbiegt.

 

Besser ist, ich klicke Enter bzw. doppelt auf das Werkzeug und stelle meine Parameter im Dialog ein. Wie schon bei den anderen Werkzeugen, kann ich mit gedrückter Alt-Taste den Bezugspunkt ändern und den Dialog aufrufen oder mit gedrückter Shift-Taste die Biegung auf einen 45°-Winkel einschränken.

 

Form-ändern-Werkzeug

Mit diesem Werkzeug habe ich die Möglichkeit, einen Pfad so zu verformen, als ob er aus Gummi bestehen würde. Die Details des Pfads passen sich der Formänderung mit an.

 

Und so gehe ich am besten vor: Ich wähle zunächst z. B. mit dem Lasso den Teil des Objektes aus, den ich verändern möchte.

 

Jetzt klicke ich mit dem Form-ändern-Werkzeug an eine Stelle des Objektes. Es entsteht ein Punkt, und den kann ich jetzt herausziehen.

 

Wie ich sehe, wird nur eine Fläche herausgezogen. Für weitere Verbiegungen kann ich mit gedrückter Shift-Taste mehrere Punkte für alle beteiligten Flächen hinzufügen oder ich kann auch mit gedrückter Shift-Taste ein Auswahlrechteck erzeugen:

 

Jetzt kann ich die Fläche in ihrer Form verändern:

 

Das funktioniert natürlich mit allen möglichen Arten von Pfaden/Objekten. Schnell wieder die Blüte, die ich ändern möchte, mit dem Lasso auswählen, …

 

… jetzt das Form-ändern-Werkzeug auswählen, alle Punkte per Shift-Taste aktivieren und dann das Blütenblatt herausziehen:


Hierbei habe ich, wie man sieht, die äußere Fläche nicht optimal ausgewählt, und darum ist diese auch größer als die anderen. Ich muss dabei die Punkte wirklich sehr genau auswählen bzw. per Shift-Taste das Auswahlrechteck aktivieren, weil ich sonst nicht alle Flächen treffe.

Das passende Video zu diesem Tutorial findest Du hier.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Illustrator für Einsteiger & Aufsteiger

Einsteigen in die große Welt der Vektoren war noch nie so einfach. In über 5 Stunden Videomaterial erfährst du alles über das Arbeiten mit Adobe Illustrator CC.

  • Grundlegende Funktionen, Werkzeuge und Bedienfelder ausführlich erklärt
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zur Erstellung von Effekten mit allerhand Tipps und Tricks
  • Bonus-Kapitel mit speziellen Anwendungsgebieten von Adobe Illustrator

Zum Training